Chen – Monat des Drachen – April

Der Drachenmonat beginnt am 5. April und dauert bis 6. Mai - Der April bringt große Transformation, strahlende Helligkeit und Regen für die Pflanzen. Der Drache gehört zu der Holzformation im Osten (das spirituelle Tier des Ostens ist der GRÜNE Drache) zusammen mit Tiger und Hase. Der Drache steht für das aufsteigende YANG QI. Er stellt jedoch den Übergang in den Sommer dar und gehört zur YANG ERDE. Zwischen den Jahreszeiten gehört jeweils der letzte Erdenzweig der Saison (TIER) zum Element ERDE. 
Der Drache begegnet uns auch immer morgens zwischen 7 und 9 Uhr. Hier sollte eine nahrhafte Mahlzeit eingenommen werden, damit der Magen der Milz gute Energie liefern kann. Der Drache steht auch für Transformation, große Verwandlung, der Zeitpunkt eines Teenagers, der zum jungen Erwachsenen wird...Im April sollte der Garten ausgemistet werden, vom Unkraut und Unnötigem befreit werden, damit die nahrhaften Gemüse und frischen Kräuter genügend Platz für ihr Wachstum haben...Die Muskeln entlang des Magenmeridians wollen nun gestreckt werden. Auch die Vorderseite mit Bauch und Dickdarm darf nun mehr Beachtung finden. Massagen, warme Wickel oder Dehnübungen für den Rumpf und die Beine entfesseln die unsere Drachenenergie, damit wir genügend Kraft und Wärme entwickeln können. Da die Kälte im April vorwiegend die Tai Yang Region  (Dünndarm und Blasenmeridian) angreift, sollte noch nicht leichtfertig auf ausreichend Kleidung verzichtet werden (Tops und kurze Ärmel)
Es können 10 Tage bis 3 Monate später unangenehme, ziehende Schmerzen in Schulter, Nacken, Armen, Ellbogen, Schulterblatt oder Augen (Kopfschmerz, der vom Nacken kommt und in die Augen strahlt) auftreten, die die Kälte und den eingedrungenen Wind anzeigen. 
Die Drachenzeit eignet sich auch fürs Pläne schmieden, die realistisch und zeitnah durchführbar sind.